Banner

Taufe

 Geplante Taufsonntage


17.12. / 2018: 14.01. / 11.02. / 31.03. Osternacht 22h / 15.04. / 13.05. / 17.06.

 
Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten!
Dabei ist folgendes zu beachten:
  • Suchen Sie sich zuerst einen Taufsonntag aus (s.o.).
    Die Taufe ist in den Hauptgottesdienst integriert.
  • Melden Sie bitte Ihren Terminwunsch telefonisch beim Pfarramt an.
  • Ca. 1 - 2 Wochen vor der Taufe führen Sie mit Herrn Pfr. Boos ein Taufgespräch, bei dem alles Wichtige besprochen wird.
  • Gerne können Sie sich aus der Bibel einen Taufspruch heraussuchen.
  • Die Taufpaten im kirchlichen Sinne müssen nach der Ordnung der evangelischen Kirche einer christlichen Kirche angehören.
 
Falls Sie sich als Erwachsener taufen lassen möchten, setzen Sie sich bitte mit Herrn Pfr. Boos (über das Pfarramt) in Verbindung. Im persönlichen Gespräch können wir uns am besten über alles, was die Taufe von Erwachsenen betrifft, austauschen.

 

Trauung

  • Trauungen sind i.d.R. an Samstagen.
  • Bitte melden Sie Ihren Wunschtermin frühzeitig telefonisch beim Pfarramt an. Wir legen dann gemeinsam Ihre kirchliche Trauung fest.
  • Beim Pfarramt können Sie kostenlos die Broschüre "Kirchliche Trauung" erhalten. In ihr finden Sie Hinweise, Anregungen und Tipps zur Gestaltung Ihres Trau-Gottesdienstes.
  • Ca. 2 - 3 Wochen vor der Trauung führen Sie mit Herrn Pfr. Boos ein Traugespräch, bei dem der genaue Ablauf des Gottesdienstes, die musikalische Gestaltung, Auswahl der Lieder usw. festgelegt wird.
  • Gerne können Sie sich aus der Bibel Ihren Trauspruch heraussuchen.
  • Von Paaren, die außerhalb unserer Kirchengemeinde zuhause sind und keine direkte "Wurzeln" bei uns haben, erbitten wir eine Kostenbeteiligung/Spende für Kirche und Küsterdienst, die nicht unter 200 € liegen sollte. Sie sollten möglichst auch Ihre/n Heimatpfarrer/in bzw. eine/n OrganistenIn zum Traugottesdienst mitbringen. 
  • Bei Terminen im Vorfeld der Trauung (z.B. Musikproben oder Dekoration), die eine Anwesenheit unseres Küsters erfordern, bitten wir um eine Aufwandsentschädigung von 30 € pro Stunde.
  • Bitte bei der Planung bzw. Vorbereitung immer bedenken, dass es mehrere Trauungen oder auch zusätzlich eine Bestattung an Ihrem Festtag in unserer Kirche geben kann. Wir planen dann in der Regel mindestens 1,5 Stunden zwischen den Gottesdiensten ein. Es ist darum gut,  jeweils zeitnah Rücksprache mit dem Pfarramt halten!
  • Wir möchten keine Lebensmittel verschwenden. Darum bitten wir auf das Streuen von Reis nach der Trauung zu verzichten. Das Streuen von Blütenblättern oder sonstigen Materialien ist nur außerhalb der Kirche erlaubt. Schön wäre es, wenn ein paar Verantwortliche der Hochzeitsgesellschaft nach dem Traugottesdienst wieder für Sauberkeit sorgen.
Hinweis:
Es ist auch möglich, eine Trauung im Sonntags-Gottesdienst zu integrieren.
 
Falls Sie das in Erwägung ziehen wollen oder schlicht mehr Informationen dazu brauchen, sprechen Sie direkt mit uns.